Datenerhebungsinfo betreffend Cookies
Diese Website verwendet Cookies zu verschiedenen Zwecken, inkl. der Besucheranalyse und Verbesserung der Website. Indem Sie die Website weiter nutzen oder die Schaltfläche "Ich stimme zu" anklicken, erteilen Sie Ihre Erlaubnis zur Verwendung von Cookies auf dieser Website. Wenn Sie mehr Informationen über diese Cookies wünschen klicken Sie [HIER].
Ich stimme zu

Der Kleingartenverein „Zum Gründel e.V.“


'Zum Gründel e.V.' ist ein Verein, der sich der Förderung des Kleingartenwesens verschrieben hat, inklusive der üblichen gemeinnützigen Zwecke. Als Mitglied des Kleingartenbundes Weißeritzkreis ist es das Bestreben des Vereins, eine sinnvolle ökologisch orientierte Nutzung des Bodens und den Schutz der natürlichen Umwelt und der Landschaft zu pflegen. Angestrebt wird eine Dauernutzung des Geländes in Zusammenarbeit auch mit den örtlichen Behörden. Ein besonderes Anliegen ist es, abseits der individuellen Tätigkeiten einen Beitrag zur gärtnerischen Kultur insgesamt zu leisten. Fachberatung und praktische Unterweisungen in Sachen Gartenbau zählen durchaus zu den Zielen des Vereins.

Die Kleinartenanlage 'Im Gründel' liegt südöstlich der 'Vereinigten Weißeritz' und des von ihr abzweigenden Mühlgrabens, also insgesamt ungefähr südlich des Stadtzentrums von Freital. Im Mittelpunkt des Vereinslebens dort steht naturgemäß die Eigenversorgung der Nutzer mit gärtnerischen Produkten: Was gibt es Besseres als eigenes frisches Gemüse? Da weiß man, was man hat, und dass das Essen, das auf den Tisch kommt, frei von Spritzmitteln und anderen Schadstoffen ist. Zum Vereinsleben gehört aber natürlich noch mehr. Die Arbeit im eigenen kleinen Garten ist Erholung gleichermaßen wie Entspannung. Sie schafft Bewegung und fördert damit die Gesundheit. Daneben spielt aber auch die Pflege der Geselligkeit eine Rolle. Einer allein mag ja recht erfolgreich vor sich hin werkeln. Gemeinsam geht aber Vieles besser, und auch ein Plausch bei der einen oder anderen Gelegenheit, und schon gar bei etwas größeren Festivitäten, erweist sich stets als Bereicherung.

Selbstverständlich haben die Mitglieder des Vereins, mit denen dieser Unter-Pachtverträge abschließt, auch Pflichten. Sie halten sich an eine gewisse gemeinsam festgelegte Ordnung und das Grundstück, das sie pachten, wird tatsächlich gärtnerisch und damit dem Vereinszweck entsprechend genutzt. Aber das sind ja Selbstverständlichkeiten. Wer sich nach der manchmal anstrengenden Arbeit draußen noch ein wenig anderweitig tummeln will, der kann sich in der anliegenden Gaststätte 'zum Gründel' erfrischen.